Feng Shui Hotels Feng Shui Hotels
Feng Shui Hotels
webpublishing by powerdesign.at
Neun Häuser Sterne - Tze Pai - Nine Star Ki
Diese Richtung geht nun einen Schritt weiter, als die Acht-Häuser-Schule. Während bei letzterer die Himmelsrichtung die Verteilung der Energien im Haus bestimmte, kommt nun noch die Komponente der Zeit hinzu.
Die Chinesische Medizin richtet sich in ihren Grundlagen sehr stark nach den Rhythmen der Natur. Die alten Ärzte haben festgestellt, dass jeder Teil des Körpers und jedes Organ zu bestimmten Zeiten ein "Energiehoch" hat. In gleicher Weise gilt das auch für die Erde und selbstverständlich auch für Häuser.
Um diesen Rhythmus zu bestimmen, teilt man den Grundriss des Hauses, genau wie in allen anderen Varianten des Feng Shui, zunächst einmal in neun gleichgroße Bereiche. Dann ermittelt man die Ziffer des aktiven Sterns (für einen gewünschten Zeitraum) , der in das Zentrum gesetzt wird, und verteilt die restlichen Ziffern (=Sterne) nach einem vorgegebenen Muster in die übrigen Häuser. Die alten Feng Shui Meister haben festgestellt, dass sich die aktiven Zeiten in ganz bestimmten Abfolgen ändern. Diese Folgen lassen sich in neun Schritte unterteilen, dann beginnt der Kreislauf von vorn. Das gilt sowohl für Jahre, als auch für Monate und Tage, so dass sich, wenn man diese "Neun Schritte(=Sterne)" über dem Haus in der vorgegebenen Folge verteilt, ein ständig änderndes Energiemuster unterschiedlicher Kombinationen ergibt. Jeder Stern hat seine eigenen Qualitäten, die für die Bewertung, in Kombination mit der "Lebenszahl" des Bewohners, entscheidend sind.
Zusammen mit dieser Lebenszahl (=dem Gua) des Bewohners ergibt sich ein guter Überblick über die energetische Gesamtsituation des Hauses, für das nun gezielt Maßnahmen geplant werden können. Diese Maßnahmen richten sich i.A. nach den Regeln des "Fünf-Elemente-Zyklus" und sind sehr variabel mit dem Klienten zu vereinbaren. Normalerweise lassen sich notwendige Änderungen gut in bestehende Strukturen einbauen.
Pros und Kontras: Da hier sowohl Zeitaspekte und räumliche Gegebenheiten individuell für den Klienten und dessen Haus kombiniert werden, ist diese Schule in sich ein "rundes" System. Diese Methode wird häufig benutzt, um günstige Zeitpunkte und (Reise-)Ziele für berufliche oder private Aktivitäten zu bestimmen. Nachteile: In der japanischen Variante Nine-Star-Ki gibt es anscheinend keine Frauen. Dort werden nämlich die Guas für Männer und Frauen nach derselben Formel berechnet. Das liegt wahrscheinlich daran, dass in Japan die Frauen traditionell recht wenig zu melden hatten. Daher ist wahrscheinlich die Berechnungsmethode für den weiblichen Anteil der Bevölkerung im Laufe der Zeit verloren gegangen.
Diese Methode hat aber einen weiteren, für mich gravierenden Nachteil:
Sie erzeugt Angst.
Angst, im falschen Bereich zu sitzen oder zu schlafen; Angst in die falsche Richtung zu gehen oder zu reisen; Angst vor ganzen Monaten, in denen die schlimmsten Dinge passieren können - und es gibt keine Hilfe dagegen, außer man fragt den allwissenden Berater.
Das kann zwar gut für den jeweiligen Berater, aber nicht der Sinn von Feng Shui sein.

weitere Informationen finden Sie bei Jürgen Schnitzler


Zurück